K L A R T ist ein Akronym der vielen Möglichkeiten. Vor allem aber bedeutet ' k l a r t ' auf norwegisch ' k l a r ', und dies ist ein zentrales Anliegen meiner Arbeit: mit Analysen, Konzepten und Strategien Wege und Lösungen klar darzustellen und aufzuzeigen. Arbeitsfelder:  Regional-, Stadt- und  Quartierentwicklung, Wohnbaupolitik und Wohnungsfrage, Verkehr, Lebensqualität, Resilienz, Partizipation, Kultur und Kreativwirtschaft u.a.m.  

Arbeitsinhalte:  Studien, Analysen, Strategien, Szenarien, SWOT-Analysen, Knowhow-Transfer, Trend- und Folgenabschätzungen.

K L A R T  GmbH folgt 2022 auf  INURA Zürich Institut, gegründet  2003 als GmbH.

Weitere Angebote

Führungen (für Schulen, Vereine, Hochschulen etc.)

-> Zürich West. Halbtägige Tour durch den ambitiösen neuen Stadtteil, Geschichte des Industriequartiers, Planungskonflikte, Situation heute.
-> Zürich Kreis 5. Vom Hauptbahnhof zum Viadukt, Geschichte der Stadtentwicklung bis heute, Migration, Kultur, Kreativwirtschaft, Wohnbaupolitik, Gentrification und ein bisschen Zürich-West. Halbtägig.
-> Vom Opernhaus zum Schiffbau. Ganztägige Tour zu Kultur und Stadtentwicklung.
Tagungen, Seminare, Workshops
Organisation, Leitung, Moderation

K L A R T  arbeitet mit Partner:innen an Universitäten (ETH und Universität Zürich, ZHaW; ZHdK und anderen Hochschulen im In- und Ausland), der öffentlichen Hand, mit Architekturbüros,  Beratungsbüros sowie Organisationen in verschiedenen Bereichen zusammen.

Philipp Klaus, Dr. sc. nat., ist Wirtschafts- und Sozialgeograph, Stadtentwicklung im Fokus. Studien und Beratungen zu sozialräumlichen, sozioökonomischen, planerischen Prozessen in der Stadtentwicklung.  Lehr- und Forschungstätigkeiten an ETH Zürich (Dozentur Soziologie in der Architektur, ORL-Institut, IVT) und den Geographischen Instituten der Universitäten Bern und Zürich.

 Seit 1999 Sekretär des International Network for Urban Research and Action INURA.

2003 gründete er mit Richard Wolff (Stadtrat von Zürich 2013-2022) und Christoph Lüthi (ab 2005 EAWAG)  das INURA Zürich Institut .

Seit 2022 Inhaber k l a r t gmbh.

Seit 2017 Vorstand und Co-Präsident der Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1, Zürich

Member of the scientific committee of "Contesti. Città Territori, Progetti" Journal.

Lehrtätigkeiten

  • "Räumliche Soziologie" ETH Zürich, MAS Raumplanung, Leitung Präsenzwoche.
  • ZHdK Zürcher Hochschule der Künste, Expertisen und Gutachten im Masterstudiengang Transdisziplinarität
  • Workshops und Gastvorlesungen an Universitäten und Fachhochschulen (siehe Philipp Klaus)
  • "Art, Creativity and Cultural Production in the City of the 21st Century" Universität Zürich, Geographisches Institut (Herbstsemester). 2007-2017. Vorlesung Philipp Klaus.
  • "Stadtentwicklung und Kultur" Vorlesung (2010-2016) am Architekturdepartement der ETH Zürich
  • Volkshochschule 2014-2017

klaus[at]klart.one

Tel. +41-44-563 86 92

EHEMALIGE MITARBEITENDE

Jonas Jakob, BSc Umweltingenieurswesen & MSc Raumentwicklung und Landschaftsarchitektur. Vorstandsmitglied beim Nachbarschaftsverein Neustart Schweiz. Jonas arbeitete zunächst ab 2018 als Praktikant  beim INURA Zürich Institut und seit 2020 als Projektleiter Public Utility Enterprises für das Projekt CROCHET. Er unterstützt administrative Aufgaben in der Netzwerkkoordination von INURA.org und Recherchearbeiten in den Bereichen collaborative housing / Wohnbaugenossenschaften, sozialräumliche Entwicklungen und Planungen sowie die Vorbereitung von Forschungskonzepten.

Stefan Donati war von Juli 2014 bis Oktober 2017 beim INURA Zürich Institut tätig. Zu seinen Aufgaben zählen insbesondere Auswertungen von Umfragen (Räume und Bewegungen der Kreativen, Eventkultur), aber auch redaktionelle und konzeptionelle Tätigkeiten (Unterkunft Vermittlungsplattformen).

Christina Zvecevac stiess 2014 zum INURA Zürich Institut. Sie verfügt über einen Master of Advanced Studies in Arts Management der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (zhaw) und ist seit 2001 in der Kreativwirtschaft für Werbe- und Branding-Agenturen als Account Director tätig. Bei INURA half sie mit bei der Studie zur Erforschung der Bewegungen von Kulturräumen und Kreativunternehmen.

Caroline Ting studierte Architektur an der RWTH Aachen, TU Wien und ETH Zürich. 2009 schloss sie das postgraduale Programm Master of Advanced Studies ETH in Housing am ETH CASE ab und arbeitet seither an der Dozentur Soziologie des Departements Architektur der ETH Zürich in Lehre und Forschung. Beim INURA Zürich Institut war Caroline Ting im Rahmen der sozialrämlichen Studie Rosengarten - Buchegg tätig.

Richard Wolff Dr. sc. nat. Sozialwissenschafter. Mitgründer und ehemaliger Mitinhaber INURA Zürich Institut. 

Am 21. April 2013 wurde Mitbegründer Richard Wolff von der stimm- und wahlberechtigten Bevölkerung der Stadt Zürich zum  Stadtrat (Regierung) gewählt. Deshalb ist Richard Wolff seit dem 1. Juni 2013 nicht mehr beim INURA Zürich Institut, 2022 hat er nicht für den Stadt kandidiert und ist in den verdienten Ruhestand getreten.